Gorenje: Gewinne brechen massiv ein

29.05.2020

Rund 1.250 Stellen sollen abgebaut werden (Foto: Gorenje)Rund 1.250 Stellen sollen abgebaut werden (Foto: Gorenje)

„Hisense Gorenje ist hier, um zu bleiben, deshalb müssen wir jetzt schwierige Maßnahmen ergreifen, um das Überleben in der globalen Krise zu sichern“ – heißt es in einer offiziellen Mitteilung des Hausgeräteherstellers Gorenje (Velenje / Slowenien), der nach zwischenzeitlichen Betriebsschließungen im März und April 2020 und einem durch die Covid-19-Pandemie verursachten Absatz- und Umsatzeinbruch nun massiv Stellen streichen will. Nach Unternehmensangaben sind europaweit rund 1.250 von den insgesamt 9.300 Mitarbeitern betroffen.

Nachdem das Jahr 2019 mit einem Verlust von über 40 Mio EUR abgeschlossen wurde, hätten die Maßnahmen, die zur Verbesserung der Effizienz und Rentabilität angestoßen wurden, Anfang des Jahres zunächst positive Auswirkungen gezeigt. Aufgrund der Covid-19-Pandemie änderten sich die Zahlen im März aber dramatisch: 20 Mio EUR Verlust meldet Gorenje für das erste Quartal und erwartet im ersten Halbjahr gar Verluste in Höhe von 41 Mio EUR.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg