Hexcel: Fusion mit Woodward wegen der Virus-Pandemie abgeblasen

20.04.2020

Hexcel fertigt unter anderem Prepregs für die Luftfahrtindustrie (Foto: Hexcel)Hexcel fertigt unter anderem Prepregs für die Luftfahrtindustrie (Foto: Hexcel)

Die Corona-Krise hat den Fusionsplänen von Hexcel (Stamford, Connecticut / USA) und Woodward (Fort Collins, Colorado / USA) ein Ende gesetzt. Der Composite-Spezialist und der Steuerungs- und Komponentenhersteller kamen darin überein, den angedachten Zusammenschluss wegen der Beeinträchtigungen durch die Virus-Pandemie abzublasen.

Das Zusammengehen der beiden Unternehmen, die beide den Flugzeugbauer Boeing beliefern, hätte einen mehr als 5 Mrd USD (4,5 Mrd EUR) schweren Zulieferriesen für die Luftfahrt- und Rüstungsindustrie geschaffen. „Auch wenn wir über den Ausgang enttäuscht sind, halten wir dies mit Blick auf unsere Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter für die richtige Entscheidung“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Woodward-CEO Tom Gendron und Hexcel-Chef Nick Stanage.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg