Hübner: Verkehrssparte in Ungarn wird ausgebaut

25.09.2019

Unternehmensvertreter beim Richtfest in Ungarn (Foto: Hübner)Unternehmensvertreter beim Richtfest in Ungarn (Foto: Hübner)

Das Werk in Nyíregyháza im Nordosten Ungarns des Kunststoff- und Elastomerverarbeiters Hübner (Kassel) erhält eine vierte Halle. Das starke Wachstum der „Mobility"-Sparte, die unter anderem Übergangssysteme sowie Elastomer-Türdichtungssysteme für Busse und Schienenfahrzeuge produziert, machte den Zubau der 8.600 m² großen Produktionsfläche nötig. Das Unternehmen investierte dazu 10,8 Mio EUR. Weitere 6,5 Mio EUR sollen in den nächsten Jahren hinzukommen. Anfang des Jahres 2020 soll die Fertigung im Neubau beginnen.

In der Halle wird die Produktion der Übergangssysteme für Busse konzentriert. Dieser Bereich wächst seit Jahren sehr schnell, erklärt das Unternehmen. Zusätzlichen Platz bekommt aber auch die Fertigung von Schienenübergangssystemen.   

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Website_Nachrichten_R1_300x500_01.03-30.06.2020 KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg