IFW Kiel: BIP-Wachstum schrumpft auf 1,4 Prozent

16.09.2022

Oh, lodernd Flammen: Doch die hohen Energiepreise schwächen die Wirtschaft (Foto: Pexels, Pixabay)Oh, lodernd Flammen: Doch die hohen Energiepreise schwächen die Wirtschaft (Foto: Pexels, Pixabay)

Der russische Angriff auf die Ukraine wird die deutsche Wirtschaft auf Jahre hinaus massiv belasten. In seiner Konjunkturprognose für den Herbst 2022 erwartet das Institut für Weltwirtschaft (IfW Kiel, Deutschland) nur noch einen Zuwachs beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 1,4 Prozent – das sind 0,7 Punkte weniger, als noch in der Sommerpause erwartet. Die Inflationsrate soll den Prognosen zufolge im laufenden Jahr auf 8 Prozent und 2023 sogar auf 8,7 Prozent steigen. Erst für 2024 sehen die Wirtschaftsforscher Entlastung: Dann würden der Preisdruck deutlich nachlassen und die Inflationsrate auf 3,1 Prozent sinken, erwarten die Wirtschaftsforscher.

Stefan Kooths, Vizepräsident und Konjunkturchef des IfW Kiel, macht in erster Linie die hohen Energieimportpreise für die Belastung vor allem energieintensiver Produktionen und konsumnaher Wirtschaftsbereiche verantwortlich. Ebenso fehle durch die Energiekrise den Endverbrauchern das Geld für den Konsum: Die Kaufkraft der privaten Haushalte soll im kommenden Jahr mit 4,1 Prozent so stark einbrechen wie noch nie im wiedervereinigten Deutschland (das Pandemie-Jahr 2020 ausgenommen). Wohl erst 2024 werde die Kauflaune der Deutschen wieder etwas ansteigen, heißt es.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg