IfW Kiel: Der weltweite Handel bricht im Juli um fast 2 Prozent ein

10.08.2022

Von 570 Frachtern noch keine Spur: Blick auf die Bucht vor Odessa (Foto: Pexels, Diana Lozovska)Von 570 Frachtern noch keine Spur: Blick auf die Bucht vor Odessa (Foto: Pexels, Diana Lozovska)

Konjunkturexperten hatten das bereits erwartet: Der Welthandel ist im Juli gegenüber dem Vormonat deutlich geschrumpft. Der „Kiel Trade Indicator“ des Instituts für Weltwirtschaft (IfW Kiel, Deutschland) weist für den Monat ein Minus von -1,7 Prozent aus. Grund zur Panik über eine globale Rezession sieht Vincent Stamer vom IfW Kiel gleichwohl nicht: „Ein Absturz des Handels droht nicht, allerdings dürfte sich eine Trendwende nach oben und eine Normalisierung der Lieferabläufe auch nicht so bald einstellen“, glaubt der Wirtschaftsforscher.

Alle wesentlichen Wirtschaftsnationen erleben einen Abwärtssog: So gingen in Deutschland die Exporte um -3,2 Prozent und Importe um -1,6 Prozent zurück. EU-weit lag die Schrumpfungsquote bei Ex- wie bei Importen bei -2,1 Prozent.

Eine Ursache für das Stocken des weltweiten Handels sieht Stamer in den Staus der Containerschiffe in der Deutschen Bucht. Dort warten nach seinen Angaben mittlerweile 24 Frachter auf ihre Abfertigung in den Häfen von Hamburg oder Bremerhaven – zum Teil schon seit drei Wochen. Nicht zuletzt deswegen liege auch das Frachtvolumen im Roten Meer, der Haupthandelsroute zwischen Asien und Europa, etwa ein Fünftel unter dem normalen Niveau.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150) KWEB_Rectangle 300x200

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg