IMS Gear: Getriebespezialist will 350 Stellen streichen

03.06.2020

Die Vorstände (v.l.) Bernd Schilling, Wolfgang Weber und Dieter Lebzelter (Foto: IMS Gear)Die Vorstände (v.l.) Bernd Schilling, Wolfgang Weber und Dieter Lebzelter (Foto: IMS Gear)

Als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie hat IMS Gear (Donaueschingen) angekündigt, bis zu 350 Arbeitsplätze abzubauen. Mit diesem Schritt und weiteren Maßnahmen will der Hersteller von Zahnrädern und Getrieben aus Kunststoff und Metall, der weltweit rund 3.300 Mitarbeiter beschäftigt, die Kosten um mindestens 35 Mio EUR senken.

Die Covid-19-Krise hat die ohnehin schon angespannte Lage drastisch verschärft. Für 2020 rechnet Vorstand Dieter Lebzelter mit einem weiteren Umsatzeinbruch auf höchstens 430 Mio EUR statt – wie zunächst prognostiziert – mit einer leichten Steigerung auf 520 Mio EUR. Darüber hinaus erwartet er einen hohen Jahresverlust.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg