Indus: Mittelstandsholding steigert den Umsatz

06.04.2020

Firmensitz von Indus in Bergisch-Gladbach(Foto: Indus)Firmensitz von Indus in Bergisch-Gladbach(Foto: Indus)

Die Mittelstandsholding Indus (Bergisch-Gladbach) blickt auf ein durchwachsenes Jahr 2019 zurück. Die Gesellschaft erhöhte zwar die Zahl ihrer Unternehmensbeteiligungen von 45 auf 47, und der Umsatz zog um 1,8 Prozent auf 1,74 Mrd EUR an. Aber das Ebit vor Wertminderungen sank um 12 Prozent auf 118 Mio EUR, und vor diesem Hintergrund rutschte die operative Marge von 8,8 auf 7,8 Prozent ab.

Das Segment „Fahrzeugtechnik“ litt unter der Krise des Automobilsektors. Entsprechende Einbußen verzeichneten die kunststoffrelevanten Unternehmen dieser Sparte. So gaben die Erlöse von Wiesauplast (Wiesau), Schäfer und Kieback nach. Im Gegenzug brummte der Bereich „Bau/Infrastruktur“.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg