Ineos: Cracker- und PDH-Neubauten in Antwerpen bestätigt

18.01.2019

Modell der neuen Anlagen in Lillo (Abb.: Ineos)Modell der neuen Anlagen in Lillo (Abb.: Ineos)

Jetzt ist es offiziell: Ineos (Rolle / Schweiz) baut die avisierten Anlagen für die Ethylen- und Propylenproduktion im Hafenteil Lillo der belgischen Stadt Antwerpen direkt neben bereits vorhandenen Polymerisationen des Unternehmens. Weitere Ineos-Standorte in Belgien sind per Pipeline mit den Antwerpener Anlagen verbunden.

Rund 3 Mrd EUR investiert der nach eigenen Angaben größte Petrochemiekonzern Europas für einen neuen „World scale" Ethylen-Cracker auf Ethanbasis sowie eine Propandehydrierung (PDH) für Propylen, die im Jahr 2024 in Betrieb gehen sollen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg