IPV: Aktuelle Branchenumfrage zu den Folgen der Ukraine-Krise

21.04.2022

IPV-Geschäftsführer Karsten Hunger (Foto: IPV)IPV-Geschäftsführer Karsten Hunger (Foto: IPV)

Die Mehrzahl der Mitgliedsunternehmen des Industrieverband Papier- und Folienverpackung (IPV, Frankfurt) geht davon aus, dass mit dem Krieg in der Ukraine im zweiten Quartal die Rohstoffpreise noch einmal deutlich steigen werden. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage des Verbandes zu den wirtschaftlichen Folgen der Ukraine-Krise.

Direkt seien die meisten IPV-Mitglieder nicht oder nur in geringem Umfang in Russland, Belarus oder der Ukraine involviert. Deshalb könnten derzeit auch Umsätze, die auf den russischen Märkten verloren gehen, noch gut kompensiert werden, bekräftigte der Verband. Aber auch jetzt schon spürten fast alle Betriebe Probleme in Form von extremen Kostensteigerungen, Rohstoffverknappung und Lieferschwierigkeiten. „Unsere Wirtschaftskreisläufe sind schon seit gut zwei Jahren gestört. Wir gehen davon aus, dass durch die Krise in der Ukraine im zweiten Quartal die Rohstoffpreise noch einmal steigen werden“, sagte Hunger.

Auch die Energiekosten laufen der Wirtschaft davon. Hier verschärft sich die Lage seit Kriegsbeginn fast wöchentlich. 85 Prozent der Mitglieder fühlen sich laut Umfrage davon stark oder sehr stark betroffen. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg