Israel: Steuer auf Kunststoff-Einwegprodukte ab 2022 geplant

20.08.2021

Umgerechnet knapp 3 Cent pro Tüte werden seit 2017 erhoben (Foto: PantherMedia/bowonpat)Umgerechnet knapp 3 Cent pro Tüte werden seit 2017 erhoben (Foto: PantherMedia/bowonpat)

Die israelische Regierung hat die Einführung einer Steuer auf Einwegprodukte aus Kunststoff angekündigt. Die Abgabe, die voraussichtlich Anfang 2022 in Kraft tritt, soll dazu führen, dass sich die Preise etwa für Plastikteller, -becher, -strohhalme sowie -behälter verdoppeln. Nach Erwartung der israelischen Finanz- und Umweltschutzministerien soll damit der Einsatz dieser Artikel um 40 Prozent zurückgehen.

Im Durchschnitt verbraucht jeder Israeli aktuell 7,5 kg Einwegprodukte aus Kunststoff im Jahr. Dieser Wert ist fünfmal höher als der durchschnittliche Verbrauch in der Europäischen Union. Israel hatte bereits 2017 eine Steuer auf Plastiktüten – umgerechnet knapp 3 Cent pro Tüte – eingeführt. Infolgedessen sei deren Verbrauch um 80 Prozent zurückgegangen.

    © KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

    Weitere Meldungen

    mehr

    Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

    KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

    Thema "Force Majeure"

    Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
    Force Majeure in der Kunststoffindustrie

    Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

    Jetzt lesen

    Newsletter

    KunststoffWeb Newsletter
    Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

    Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

    KI Polymerpreise

    KI Polymerpreise
    • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
    • Charts und Datentabellen
    • Preis-Indizes
    • Marktreports und Marktdaten
    Jetzt kostenlos testen

    Material-Datenbanken

    Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
    Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

    Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

    Technische Datenblätter Kunststoff
    Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
    Aktuelle Materialangebote anzeigen
    Kostenlos und unverbindlich registrieren
    © 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg