Kani: Elastomer-Verarbeiter überwindet Insolvenz

26.07.2019

Dichtungen aus Elastomer für Anwendungen in der Automobil- und Lebensmittelindustrie (Foto: Panthermedia/coddie)Dichtungen aus Elastomer für Anwendungen in der Automobil- und Lebensmittelindustrie (Foto: Panthermedia/coddie)

Der Hersteller von Formteilen aus Gummi und Silikon, die Kani Gummi-Form Artikel Produktions- und Handelsgesellschaft mbH (Sauerlach), hat die Insolvenz in Eigenverwaltung abgeschlossen und gilt nun nach dem Beschluss des Insolvenzgerichts München vom 5. Juli 2019 als „durchsaniert". Nun steht das Unternehmen wieder auf eigenen Beinen. Die Insolvenzquote betrug rund 59 Prozent – die Gläubiger erhielten also durchschnittlich gut die Hälfte ihrer Forderungen.

Das Unternehmen geriet im Jahr 2016 in Schieflage. Die große Abhängigkeit von der Automobilindustrie machte Kani anfällig. Im Zuge der Sanierung erschlossen Geschäftsführer Wolfgang-Volker Bauer und der Sanierungsberater Thomas Planer neue Kunden aus der Flugzeugindustrie, die ihrer Ansicht nach einen weniger großen Preisdruck ausübt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
KWeb_Startseite_R3_300x200

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg