Kunststoff-Strategie: Verbände legen Forschungsagenda vor

13.12.2018

Die europäischen Verbände wollen gemeinsam F&E-Aktionen betreiben, um die Kunststoff-Kreislaufwirtschaft voranzubringen (Abb: EU-Kommission)Die europäischen Verbände wollen gemeinsam F&E-Aktionen betreiben, um die Kunststoff-Kreislaufwirtschaft voranzubringen (Abb: EU-Kommission)

Um die Kunststoff-Strategie der EU mit Leben zu füllen, haben sich Verbände und Organisationen aus der gesamten Wertschöpfungskette zusammengetan. Am 6. Dezember veröffentlichten EuPC (Brüssel / Belgien), Cefic (Brüssel / Belgien), PlasticsEurope (Brüssel / Belgien) sowie die beiden Plattformen European Composites, Plastics and Polymer Processing Platform (ECP4; https://ecp4.eu) und European Technology Platform for Sustainable Chemistry (SusChem) gemeinsam die Strategie für Forschungs- und Innovationsziele in einer Kreislaufwirtschaft.

In dem Bericht „Plastics Strategic Research and Innovation Agenda in a Circular Economy" informieren die Partner über Lösungsansätze und Hürden für einen stärker zirkulär ausgerichteten Kunststoffgebrauch. Aufgezeigt wird, wie die Zusammenarbeit innerhalb der Wertschöpfungskette „eine treibende Kraft für den Wandel sein wird". Mehr Forschung ist demnach künftig vor allem in den drei Bereichen Design, Recycling und Alternative Rohstoffe erforderlich.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg