Kunststoffmaschinenbau: Hochfahren nach Produktionsstopps beginnt

23.04.2020

Langsam fangen die Schnecken wieder an sich zu drehen (Foto: KI)Langsam fangen die Schnecken wieder an sich zu drehen (Foto: KI)

Der europäische Kunststoffmaschinenbau kommt mit angezogener Handbremse langsam wieder in die Gänge. Noch sind beispielsweise die Installationen bei den Verarbeitern eingeschränkt und es kommt zu Lieferverzögerungen. Zudem sorgen strenge Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen teilweise noch für Reibungsverluste.

Dennoch scheint die Stimmung gut, insbesondere beim Spritzgießmaschinenbauer Arburg (Loßburg), der die Produktion durchgängig aufrechterhalten konnte. Wettbewerber Engel (Schwertberg / Österreich) hat die Produktion, Fertigung und Montage in seinen österreichischen Werken wieder aufgenommen. Und auch bei KraussMaffei (München) endeten am 20. April 2020 die Corona-bedingten Betriebsschließungen der deutschen Standorte.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg