Kunststoffrecycling: Schweizer sammeln 22 Prozent mehr Abfälle

02.07.2021

Damit aus Müll Wertstoff wird: Recyclingstation in der Schweiz (Foto: PRS)Damit aus Müll Wertstoff wird: Recyclingstation in der Schweiz (Foto: PRS)

Über die Systeme des Vereins Schweizer Plastic Recycler (VSPR, Olten / Schweiz) sind im vergangenen Jahr 7.219 t Kunststoffabfälle für die Verwertung gesammelt worden – 22 Prozent mehr als 2019. Das geht aus dem aktuellen VSPR-Monitoring hervor. Rund die Hälfte des Sammelgutes (genau: 3.663 t) sei recycelt und wieder dem Kreislauf zugeführt worden, heißt es. Der Rest wurde in Zementwerken und in der Müllentsorgung verbrannt.

93,5 Prozent der Sammelmenge waren sogenannte Zielartikel des Recyclingvereins. Dazu zählen Flaschen (ohne PET-Getränkeflaschen), Becher, Schalen und Folien. Die restlichen 6,5 Prozent verteilten sich auf Materialfraktionen wie PET-Getränkeflaschen, Metalle, Papier und Karton sowie Störstoffe wie Batterien oder Elektrogeräte. In 410 Schweizer Gemeinden werden in speziellen Sammelsäcken Post-Consumer-Haushaltsabfälle aus Kunststoff gesammelt – offenbar mit wachsendem Erfolg, wie der VSPR meldet. Führend sind die Kantone Thurgau und Bern, gefolgt vom Kanton Zürich und dem Kanton St. Gallen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg