Lanxess: CEO Zachert warnt vor Deindustrialisierung Deutschlands

12.07.2022

Mal begehrt, mal nicht: PA-Produktion bei Lanxess (Foto: Lanxess)Mal begehrt, mal nicht: PA-Produktion bei Lanxess (Foto: Lanxess)

Angesichts der unsicheren Versorgungslage und stetig steigender Energiepreise droht Deutschland die Deindustrialisierung. Davor hat der Vorstandsvorsitzende von Lanxess , Matthias Zachert, in einem Interview mit der Wirtschaftszeitung „Handelsblatt“ gewarnt: „In Sachen Energiepolitik ist das Kind in den Brunnen gefallen“, gab sich der Konzernchef desillusioniert. Neben Zachert nahm an dem Gespräch auch Ronald Ayles vom US-Finanzinvestor Advent International teil. Lanxess (40 Prozent) und Advent (60 Prozent) hatten vor kurzem ein noch namenloses Joint-Venture gegründet, in das Advent die vom niederländischen Chemiekonzern DSM erworbene „Materials“-Sparte und Lanxess sein „High Performance Materials“ (HPM)-Segment eingebracht hat.

Lanxess will das PA-Geschäft nicht mehr selbst betreiben. Advent sieht für PA und PBT hingegen deutliches Marktpotenzial. Der Finanzinvestor geht davon aus, dass sich der Anteil an neu zugelassenen vollelektrischen Autos von derzeit etwa 5 Prozent auf mehr als 40 Prozent im Jahr 2030 erhöhen werde. Auch der Anteil von hybriden Autos soll sich von aktuell 15 Prozent auf etwa 30 Prozent verdoppeln. In beiden E-Autotypen komme nach Einschätzung von Advent ein höherer Anteil an Polyamiden und PBT zum Einsatz als in Autos mit Verbrennermotoren. Daher werde der Wandel hin zu Elektromobilität die Nachfrage nach Polyamiden langfristig steigern.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg