Lanxess: Currenta-Anteilsverkauf abgeschlossen

06.05.2020

Der Chemiepark Krefeld-Uerdingen ist einer von drei Standorten, deren Infrastruktur-Bewirtschaftung an die australische MIRA geht (Foto: Currenta)Der Chemiepark Krefeld-Uerdingen ist einer von drei Standorten, deren Infrastruktur-Bewirtschaftung an die australische MIRA geht (Foto: Currenta)

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess (Köln) hat Anfang Mai 2020 die Veräußerung des 40-Prozent-Anteils am Chemiepark-Betreiber Currenta (Leverkusen) an Macquarie Infrastructure and Real Assets (MIRA, Melbourne / Australien) vollzogen. Eine entsprechende Vereinbarung trafen beide Unternehmen im August 2019.

Mit dem Verkauf hat Lanxess einen Eigenkapitalwert von 780 Mio EUR nach Abzug von Nettoschulden und Pensionen erzielt und eine Gewinnbeteiligung von 150 Mio EUR vor Steuern erhalten. „Aus dem Currenta-Verkauf fließt uns im zweiten Quartal ein substanzieller außerordentlicher Ertrag zu. So sind wir für die aktuellen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie gut gerüstet“, erklärt Finanzvorstand Michael Pontzen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg