Lego: Spielzeuggruppe steigert Umsatz und Ergebnis deutlich

18.03.2022

Zum Nachbauen: Das Bernabéu-Stadion, die Spielstätte von Real Madrid (Foto: Lego)Zum Nachbauen: Das Bernabéu-Stadion, die Spielstätte von Real Madrid (Foto: Lego)

Im vergangenen Jahr verzeichnete der Spielzeughersteller Lego (Billund / Dänemark) im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzsprung von 27 Prozent auf 55,3 Mrd DKK (7,4 Mrd EUR). Das Betriebsergebnis verbesserte sich um 32 Prozent auf 17 Mrd DKK, trotz „ehrgeiziger strategischer Investitionen“ und gestiegener Fracht- und Rohstoffkosten, wie CEO Niels B. Christiansen betonte.

Wenngleich die Umsätze über die eigenen digitalen Einzelhandelskanäle sowie die der Partner 2021 „im stark zweistelligen Bereich“ wuchsen – konkrete Zahlen nannte Christiansen nicht – setzt Lego auch weiterhin auf die Markenerlebnisse in physischen Geschäften. Im Laufe des Jahres wurden weltweit 165 neue „Lego Stores“ eröffnet, davon mehr als 90 in China. Damit stieg die Gesamtzahl der Geschäfte zum 31. Dezember auf 832 weltweit. Lieferungen nach Russland hingegen hat der Spielwarenkonzern angesichts des Ukraine-Kriegs seit dem 4. März 2022 eingestellt.

Für mehr als 1 Mrd USD (916 Mio EUR) errichtet der Konzern derzeit eine weitere Produktionsstätte in Vietnam, die 2024 fertiggestellt werden soll. Im Jahr 2021 wurden nach 1,8 Mrd DKK im Vorjahr rund 3,1 Mrd DKK in Sachanlagen investiert, unter anderem in die Erhöhung der Verarbeitungskapazitäten in den Produktionsstätten in Nyíregyháza (Ungarn), Monterrey (Mexiko) und Jiaxing (China).

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150) KWEB_Rectangle 300x200

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg