Leoni: Autozulieferer rutscht tief in die roten Zahlen

27.02.2020

Es läuft nicht rund für den Nürnberger Kabel- und Bordnetzspezialisten (Foto: Leoni)Es läuft nicht rund für den Nürnberger Kabel- und Bordnetzspezialisten (Foto: Leoni)

Der Automobilzulieferer Leoni (Nürnberg) ist ins Schlingern geraten. Für das vergangene Jahr meldete der angeschlagene Kabel- und Bordnetzspezialist auf Basis vorläufiger Zahlen ein Ebit von -384 Mio EUR. 2018 hatte hier noch ein Plus von 144 Mio EUR gestanden. Als Gründe für den operativen Verlust nennt Leoni die rückläufige Nachfrage in der Automobilbranche und dem Industriesektor sowie Belastungen aus dem Hochlauf eines Projekts in Mexiko. Hinzu kamen Kosten für die eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen, Abwertungen von Anlagevermögen sowie Rückstellungen.

„Das abgelaufene Geschäftsjahr war für Leoni besonders herausfordernd“, sagt der Vorstandsvorsitzende Aldo Kamper. Sein Unternehmen habe für die Stabilisierung des Geschäfts wichtige Fortschritte erzielt. Dennoch gibt es offenbar noch viel zu tun. „Wir befinden uns weiterhin in einer Situation, in der wir konsequent daran arbeiten müssen, Leoni wieder auf Kurs zu bringen“, so Kamper.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Website_Nachrichten_R1_300x500_01.03-30.06.2020 KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg