LyondellBasell: Corona-Krise beutelt Polyolefinkonzern

28.04.2020

Der Produktionskomplex Wesseling (Foto: LyondellBasell)Der Produktionskomplex Wesseling (Foto: LyondellBasell)

Der Nachfrage-Einbruch durch die Coronavirus-Pandemie und die Kapriolen an den Ölmärkten treffen LyondellBasell (LYB, Houston, Texas / USA) hart. Der Polyolefinkonzern geht davon aus, dass das Ebitda im ersten Quartal 2020 auf 610 bis 680 Mio USD (562 bis 627 Mio EUR) eingebrochen ist – dies wäre weniger als die Hälfte des vergleichbaren Vorjahreswerts von 1,4 Mrd USD. Beim Nettoergebnis erwartet das Unternehmen einen Wert zwischen 110 und 180 Mio USD. Die Zahlen für das erste Quartal werden am 1. Mai vorgestellt.

LyondellBasell hebt hervor, dass sämtliche weltweit größeren Produktionsstandorte weiterhin im Betrieb stehen. Wegen der gesunkenen Abnahmen aus der Automobilindustrie und anderen Sektoren hat LyondellBasell die Polypropylen-Compoundierung kleinerer Werke des Segments „Advanced Polymer Solutions“ jedoch temporär gedrosselt oder sogar ausgesetzt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg