Lyondellbasell: Neuer Baustein für den Automobilbau

14.12.2023

Ob auch auf lange Sicht genügend kaputte Netze in den Meeren schwimmen werden, um die Compound-Produktion am Laufen zu halten? (Foto: LyondellBasell)Ob auch auf lange Sicht genügend kaputte Netze in den Meeren schwimmen werden, um die Compound-Produktion am Laufen zu halten? (Foto: LyondellBasell)

Aus diesem Material müssen die Träume sein: „PPC TRC 2179N“. Kaum anders ist es wohl zu erklären, warum LyondellBasell (LYB; Houston, Texas / USA) solch ein Geheimnis aus einem simplen Polypropylen der Reihe „CirculenRecover“ macht. Das einzig Bemerkenswerte daran ist der 30-prozentige Anteil an Rezyklat, das explizit aus alten Fischereinetzen und anderen maritimen Abfällen stammen soll. Die restlichen 70 Prozent mischt der Polyolefin-Erzeuger als Neuware dazu.        

Mehr Einzelheiten zur Materialkombination wollte eine Konzernsprecherin auch auf mehrfache Nachfrage hin nicht preisgeben. Man sei Teil einer Wertschöpfungskette, sagte sie, zu der außer LYB selbst am einen Ende ein deutscher Automobilbauer sowie am anderen Ende ein Unternehmen mit Erfahrung im mechanischen Kunststoff-Recycling gehören. Der Schritt dürfte auf die geplante Direktive der Europäischen Union zur Altauto-Verordnung abzielen, nach der ein 25-prozentiger Einsatz von Rezyklaten im Automobilbau zur Pflicht werden könnte.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

big bag

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg