Marine Litter: Weltweite Allianz gegen Plastikmüll

18.01.2019

Neues globales Bündnis von Kunststoff- und Konsumgüterunternehmen sagt Plastikabfällen in der Umwelt den Kampf an (Foto: EU-Kommission)Neues globales Bündnis von Kunststoff- und Konsumgüterunternehmen sagt Plastikabfällen in der Umwelt den Kampf an (Foto: EU-Kommission)

Um Lösungen voranzubringen, die „die Entsorgung von Plastikmüll in die Umwelt, insbesondere in die Weltmeere, verringern und vermeiden", haben rund 30 Unternehmen aus der Kunststoff- und Konsumgüter-Wertschöpfungskette am 16. Januar in London eine weltweite Allianz gegründet. Die Alliance to End Plastic Waste (AEPW) hat zum Start Mittel von 1 Mrd USD zugesagt, im Laufe der nächsten fünf Jahre sollen insgesamt 1,5 Mrd USD in verschiedene Projekte für die Beseitigung von Kunststoffabfällen investiert werden. Außerdem wollen die Firmen mit dem Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft Einsatzbereiche für Sekundärkunststoffe fördern.

Die gemeinnützige Organisation ist die größte wertschöpfungsübergreifende Initiative ihrer Art, betonen die Gründungsmitglieder. Strategischer Partner der Allianz ist der World Business Council for Sustainable Development (WBCSD). Geleitet wird das Bündnis gegen Plastikmüll von David Taylor (CEO von Procter & Gamble) als Vorsitzendem und Bob Patel (CEO von LyondellBasell) als stellvertretendem Vorsitzenden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150