Masterflex: Nachholeffekte schieben Halbjahresergebnis 2019 an

15.08.2019

,,Ampius,,Ampius" heißt die Produktreihe vernetzungsfähiger Schläuche (Foto: Masterflex)

Nach einem durchwachsenen Geschäftsjahr 2018 – mit gestiegenem Umsatz bei gesunkenem Ergebnis – verbucht der Hersteller von Schläuchen und Verbindungssystemen Masterflex (Gelsenkirchen) im ersten Halbjahr 2019 ein Wachstum beider Kennzahlen. Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,7 Prozent auf 41,9 Mio EUR zu, das Ebitda stieg um 7,3 Prozent auf 5,6 Mio EUR.

Ein Teil der Steigerungen, insbesondere im ersten Quartal 2019, beruhte allerdings auf Nachholeffekten. Denn das Unternehmen litt Ende des Jahres 2018 unter einem ungewöhnlich hohen Krankenstand. Dennoch erlebte Masterflex auch im zweiten Quartal 2019 einen „sehr zufriedenstellenden Geschäftsverlauf", wie der Schlauchhersteller formuliert.
 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg