Masterflex: Operative Marge unter Druck

17.03.2020

Zum Portfolio des Unternehmens aus Gelsenkirchen gehören digital vernetzbare Schlauchsysteme (Foto: Masterflex)Zum Portfolio des Unternehmens aus Gelsenkirchen gehören digital vernetzbare Schlauchsysteme (Foto: Masterflex)

Der Schlauchhersteller Masterflex (Gelsenkirchen) hat den Umsatz im vergangenen Jahr vorläufigen Zahlen zufolge um 3,5 Prozent auf 80 Mio EUR gesteigert. Das Ebit sank derweil um 19 Prozent auf 5,1 Mio EUR. „2019 konnten wir das zehnte Jahr in Folge ein Umsatzwachstum erreichen – bei gleichzeitig durchgängig positiver Gewinnsituation“, hob Unternehmenschef Dr. Andreas Bastin hervor. Die operative Marge von 6,3 (2018: 8,3) Prozent sei aber nicht zufriedenstellend.

Masterflex hat 2019 ein Restrukturierungsprogramm aufgelegt, das die Ebit-Marge bis 2022 wieder in den zweistelligen Bereich hieven soll. Aufgrund der konjunkturellen Eintrübung in wichtigen Abnehmerbranchen wie Automotive und Maschinenbau wurde das Sparprogramm noch einmal verschärft. Eine Prognose für 2020 werde durch konjunkturelle Unsicherheiten und die Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie erschwert, so Bastin.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg