Masterflex: Schlauchhersteller kündigt Restrukturierungen an

09.09.2019

Dr. Andreas Bastin, Vorstandsvorsitzender des Schlauchherstellers (Foto: Masterflex)Dr. Andreas Bastin, Vorstandsvorsitzender des Schlauchherstellers (Foto: Masterflex)

Durch ein Restrukturierungsprogramm mit dem viel versprechenden Namen „Back to Double Digit" (B2DD) will Masterflex (Gelsenkirchen) die operative Marge in den nächsten drei Jahren wieder auf ein zweistelliges Niveau hieven. Erreichen will dies der Hersteller von Schläuchen und Verbindungssystemen durch Einsparungen bei den Personalkosten, einer Steigerung der Produktivität sowie Kostenverbesserungen beim Materialeinsatz und im sonstigen betrieblichen Aufwand.

Die Ziele in Zahlen: Bis 2023 will Masterflex den Umsatz organisch auf 100 Mio EUR steigern. Dazu beitragen soll der Ausbau der Aktivitäten in China und den USA sowie ein stärkerer Fokus auf Innovation und Digitalisierung. Das Ebit soll durch die Restrukturierungen dann bei 10,5 Mio EUR liegen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg