Meding: Kunststoffverarbeiter erweitert Portfolio

22.02.2019

Das Unternehmen aus Halver fertigt Behälter mit Füllmengen von 5 ml bis zu 5 l in verschiedenen Formen und Farben (Foto: Meding)Das Unternehmen aus Halver fertigt Behälter mit Füllmengen von 5 ml bis zu 5 l in verschiedenen Formen und Farben (Foto: Meding)

Die Meding GmbH (Halver) hat die Aktivitäten auf die Hohlkörperproduktion ausgeweitet. Das Unternehmen, bislang auf die Spritzgießfertigung fokussiert, installierte kürzlich eine Spritzstreckblasmaschine für die Flaschenproduktion. Grund dafür war ein Auftrag für eine Großserienfertigung.

„Wir erhielten eine Anfrage zur Fertigung optisch hochwertiger und dekorativer Flaschen“, erklärt Geschäftsführer Stefan Pietzner. Mit der neuen Maschine könne sein Unternehmen das Portfolio im Bereich pharmazeutischer und kosmetischer Packmittel nun so erweitern, dass es Kunden künftig „vom Messbecher über Verschluss und Tropfer bis hin zur PET-Flasche oder Tiegel in Wunschgröße und Farbe alles aus einer Hand bieten“ könne.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg