Meding: Zwei neue Arburg-Spritzgießmaschinen für Medizintechnik

17.09.2019

Hybride Spritzgießmaschine für Medizinprodukte (Foto: Meding)Hybride Spritzgießmaschine für Medizinprodukte (Foto: Meding)

Der Kunststoffverarbeiter Meding (Halver) setzt den stetigen Kapazitätsausbau fort. Jüngst kamen zwei Spritzgießmaschinen von Arburg (Loßburg) inklusive Automation und Peripherie für medizinische Invitro-Diagnostik-Produkte dazu. Konkret handelt es sich um Hybridmaschinen des Typs „Allrounder 270 H" und „Allrounder 470 H".

Insgesamt investierte das Unternehmen dafür rund 750.000 EUR. Zehn weitere Mitarbeiter für Verwaltung und Produktion sollen ebenfalls dazukommen – sofern sie sich finden lassen, wie es aus Unternehmenskreisen heißt. Der Fachkräftemangel ist auch hier spürbar.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Website_Nachrichten_R1_300x500_01.03-30.06.2020 KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg