Mitsui: Ausbau der Kapazitäten für Cyclo-Olefin-Polymere

30.04.2020

COC der Marke „Apel“ (Foto: Mitsui)COC der Marke „Apel“ (Foto: Mitsui)

Am japanischen Standort Osaka / Japan richtet Mitsui Chemicals (Tokyo / Japan) eine zweite Produktionslinie für Cyclo-Olefin-Polymere (COC) der Marke „Apel“ ein. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, wie der Konzern mitteilt. Die neue Anlage, deren Inbetriebnahme für März 2022 vorgesehen ist, werde die unternehmenseigenen COC-Kapazitäten um etwa die Hälfte steigern. Außer der bestehenden Linie in Osaka betreibt Mitsui eine weitere im Werk Iwakuni-Ohtake.

Cyclo-Olefin-Copolymere eignen sich aufgrund ihrer hohen Transparenz und ihrer geringen Doppelbrechung insbesondere für optische Anwendungen. Als Grund für den Ausbau nannte Mitsui daher auch die wachsende Nachfrage nach Mehrlinsen-Kameras für Smartphones. Der Konzern will aber auch Anwendungsmöglichkeiten in anderen Einsatzgebieten ausloten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg