Neste: Circularise-Software soll Polymere und Chemikalien rückverfolgbar machen

07.06.2022

Fokus auf grün: der finnische Raffineriebetreiber Neste (Foto: Neste)Fokus auf grün: der finnische Raffineriebetreiber Neste (Foto: Neste)

Um die Rückverfolgbarkeit seiner Polymere und Chemikalien zu ermöglichen, will der Raffineriebetreiber Neste (Espoo / Finnland) künftig die dafür entwickelte Software „Traceability“ des IT-Start-ups Circularise (Den Haag / Niederlande) einsetzen. Den Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung haben die beiden Unternehmen jetzt bekannt gegeben.

Gemeinsam sollen digitale Lösungen zur Rückverfolgung von erneuerbaren und recycelten Stoffströmen weiterentwickelt werden, heißt es. Ziel sei es, die Transparenz entlang der Wertschöpfungskette zu verbessern. Bei „Traceability“ handelt es sich um eine Blockchain-basierte Software, die mithilfe eines digitalen Zwillings der physischen Materialien die Rückverfolgung innerhalb der Lieferkette möglich macht. Dadurch soll überprüfbar gemacht werden, woher die Materialien kommen und wie und wo sie verarbeitet wurden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg