Nestlé: Partner für Marine-Litter-Projekt STOP

21.01.2019

Nestlé will die Müllsammler in Muncar / Indonesien im Rahmen des STOP-Projektes unterstützen (Foto: SystemIQ)Nestlé will die Müllsammler in Muncar / Indonesien im Rahmen des STOP-Projektes unterstützen (Foto: SystemIQ)

Als erstes Unternehmen aus der Nahrungsmittelindustrie hat sich Nestlé (Vevey / Schweiz) der Initiative zur Bekämpfung von Meeresmüll in Südostasien „STOP" angeschlossen. Das Projekt wurde von Borealis Ende 2017 ins Leben gerufen. Muncar, ein wichtiger Fischereihafen in der indonesischen Provinz Ost-Java, wurde als erster Standort für eine Städtepartnerschaft zum Aufbau eines Abfallmanagementsystems ausgewählt.

Die Initiative STOP stehe mit der firmeneigenen Verpflichtung in Einklang, bis 2025 sämtliche Verpackungen recycelbar oder wiederverwendbar zu machen, erklärte Magdi Batato, Global Head of Operations bei Nestlé. Außerdem will der Konzern ab Februar die Verwendung von Plastikstrohhalmen schrittweise einstellen und stattdessen Papier verwenden. Später sollen in bestimmten Segmenten Kunststoffverpackungen durch Papier abgelöst werden, zum Beispiel für „Nesquik" und „Smarties".

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Verwandte Meldungen

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg