Novares: Automobilzulieferer erhält frisches Geld zum Weitermachen

02.06.2020

Was kommt als Nächstes? Gute Frage für den französischen Autozulieferer (Abb: Novares)Was kommt als Nächstes? Gute Frage für den französischen Autozulieferer (Abb: Novares)

Nach weniger als einem Monat unter Gläubigerschutz hat der Automobilzulieferer Novares (Paris / Frankreich) ausreichend frisches Kapital beisammen, um in der bisherigen Aufstellung weiterarbeiten zu können. Ein möglicher Einstieg der Wettbewerber Akwel und Samvardhana Motherson ist damit vom Tisch.

Insgesamt erhält das Unternehmen 146 Mio EUR. 71 Mio EUR davon sind Bankenkredite, weitere 45 Mio EUR kommen als Kredite von den bestehenden großen Aktionären Equistone und Bpifrance. Darüber hinaus haben Letztere für 30 Mio EUR weitere Anteile an Novares erworben. Damit ist laut Novares-CEO Pierre Boulet vor allem das Wiederanfahren der Werke im wichtigen US-Markt sichergestellt, sobald es die dortigen gesetzlichen Regelungen erlauben.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg