Odenwald-Chemie: Verlagerung der PE-Schaumstoffverarbeitung

03.06.2020

Die geplanten Restrukturierungen bringen für die Belegschaft in Deutschland erhebliche Einschnitte mit sich (Foto: Odenwald-Chemie)Die geplanten Restrukturierungen bringen für die Belegschaft in Deutschland erhebliche Einschnitte mit sich (Foto: Odenwald-Chemie)

Bei Odenwald-Chemie (Schönau) hat die Geschäftsführung um Andreas Störmann harte Einschnitte für die Belegschaft beschlossen. Die im Werk Neckarsteinach ansässige PE-Schaumstoffverarbeitung soll bis Ende November nahezu komplett verlagert und bei der Tochtergesellschaft in Kadan / Tschechien angesiedelt werden. „In Deutschland ist der Betrieb aufgrund der Kostensituation nicht mehr wirtschaftlich“, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.

Gestrichen werden aber auch Stellen in der Verwaltung und dem Vertrieb. Insgesamt 90 Arbeitsplätze werden bis Ende 2022 abgebaut. In Neckarsteinach soll derweil bis Ende September ein neues Technikum entstehen, das über eine „exemplarische PE-Fertigung“ verfügen wird.
 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg