Österreich: Strategische Partnerschaft zur Erreichung der EU-Recyclingziele

27.07.2022

Gemeinsam für mehr Recycling (v.l.n.r.): Michael Wiener (DSD), Kurt Bernegger (Bernegger) und Christoph Scharff (ARA) (Foto: Schnabl PR/APA-Fotoservice/Schedl)Gemeinsam für mehr Recycling (v.l.n.r.): Michael Wiener (DSD), Kurt Bernegger (Bernegger) und Christoph Scharff (ARA) (Foto: Schnabl PR/APA-Fotoservice/Schedl)

Im oberösterreichischen Ennshafen wollen die Altstoff Recycling Austria (ARA, Wien / Österreich), die Duales System Holding (DSD, Köln) und der Spezialist für Umwelttechnik und Eisenbahnlogistik Bernegger (Molln / Österreich) gemeinsam eine Sortieranlage für Leichtverpackungen (LVP) errichten. Den Angaben nach entsteht damit die größte Linie dieser Art in Österreich, 2025 soll sie in Betrieb gehen. Das Investitionsvolumen beträgt rund 60 Mio EUR.

Das Joint Venture setzt damit einen wichtigen Schritt zur Erreichung der EU-Recyclingziele von 2025 an: Bis dahin muss Österreich das Recycling von Kunststoffverpackungen verdoppeln. Mit den aktuell bestehenden 15 Anlagen mit Sortierkapazitäten von 1.000 bis 30.000 jato ist dieses EU-Recyclingziel nicht erreichbar.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg