OMV: Demo-Anlage für chemisches Recycling in Schwechat

10.01.2022

ReOil-Pilotanlage am österreichischen Standort Schwechat (Foto: OMV)ReOil-Pilotanlage am österreichischen Standort Schwechat (Foto: OMV)

Eine nicht näher ausgeführte Summe investiert der Öl- und Gaskonzern OMV (Wien / Österreich) in den Bau einer Demonstrationsanlage für das chemische Recycling von Kunststoffabfällen. Die Linie mit der selbst entwickelten „ReOil“-Technologie könnte laut OMV bereits 2023 in Schwechat in Betrieb gehen und wird zunächst 16.000 t Abfälle pro Jahr zum Pyrolyseöl „Syncrude“ aufbereiten können. Mittelfristiges Ziel ist die Errichtung einer industriellen Anlage bis zum Jahr 2026, die dann bis zu 200.000 t Kunststoffabfälle pro Jahr verarbeiten soll.

Seit 2018 betreibt OMV gemeinsam mit der Tochtergesellschaft Borealis (Wien / Österreich) eine Pilotanlage am Standort, die für einen Durchsatz von etwa 800 t jährlich gut ist. Zum Einsatz kommen in Österreich gesammelte und schwierig zu recycelnde Kunststoffabfälle wie Lebensmittel- und Süßwarenverpackungen sowie Kaffeebecher. Borealis testet den Syncrude-Einsatz in den eigenen Crackern.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg