Otto Glänzer: Spritzgießer erweitert Produktionskapazität

10.09.2019

Die Glänzer-Geschäftsführer Timo Alef und Ralf Schlechtendahl zusammen mit Bernd Schmid, Abteilungsleiter Vertrieb Außendienst bei Arburg (v.l., Foto: Glänzer)Die Glänzer-Geschäftsführer Timo Alef und Ralf Schlechtendahl zusammen mit Bernd Schmid, Abteilungsleiter Vertrieb Außendienst bei Arburg (v.l., Foto: Glänzer)

Das Spritzgießunternehmen Otto Glänzer (Solingen) erweiterte die Produktionskapazität um eine Maschine für den Zweikomponenten-Spritzguss, nämlich einen „Allrounder 570 S" von Arburg (Loßburg) inklusive Sechsachs-Roboter. Die Maschine hat 220 t Schließkraft und produziert fortan Griffe und Spannmuttern.

Insgesamt hat das Unternehmen 28 Spritzgießmaschinen mit Schließkräften zwischen 40 und 400 t – alle von Arburg – und fertigt Komponenten unter anderem für die Branchen Automobil, Konsumwaren, Textil, Maschinenbau sowie Elektro und Medizintechnik. Maschine Nummer 29 ist bereits angefragt, erklärt Geschäftsführer Ralf Schlechtendahl.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg