PCC: Hohe Einkaufskosten drücken das Ergebnis bei Polyolen

27.05.2022

Produktionsstandort Brzeg Dolny in Polen: Anlagen von PCC Rokita (Foto: PCC)Produktionsstandort Brzeg Dolny in Polen: Anlagen von PCC Rokita (Foto: PCC)

Die Beteiligungsgesellschaft PCC (Duisburg) hat die Geschäftsentwicklung ihrer Polyol-Aktivitäten im ersten Quartal 2022 als „ausgesprochen positiv“ bewertet. Nach der Neuordnung der Segmente verzeichnete die PCC-Division „Polyole & Derivate“ einen Umsatz von 68,8 Mio EUR. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert entsprach dies einem Zuwachs von 12 Prozent. Ergebnisseitig kam die Sparte aufgrund der stark gestiegenen Rohstoffeinkaufspreise an den hohen Vorjahreswert nicht mehr heran. Im Gegenteil: Das Ebitda gab um 28 Prozent auf 14,5 Mio EUR nach.

Dennoch habe der Bereich „Polyole & Derivate“ die Erwartungen übertroffen, heißt es bei PCC. Wesentlichen Anteil daran hatte die Kerngesellschaft der PCC Rokita (Brzeg Dolny / Polen; www.pcc.rokita.pl) mit der hohen Nachfrage nach Polyether-Polyolen. Überraschend gut lief es auch für das polnische PUR-Systemhaus PCC Prodex in Brzeg Dolny, während die Geschäftsfelder Polyester-Polyole, Wärmedämmplatten sowie Spezialschaumblöcke und Polierscheiben erwartungsgemäß leicht defizitär blieben.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg