Perstorp: Verkauf des Caprolacton-Geschäfts an Ingevity

17.12.2018

Perstorp verkauft das Caprolacton-Geschäft, im Bild das Werk in Warrington / Großbritannien (Foto: Perstorp)Perstorp verkauft das Caprolacton-Geschäft, im Bild das Werk in Warrington / Großbritannien (Foto: Perstorp)

Der schwedische Spezialchemie-Konzern Perstorp (Perstorp / Schweden) verkauft die Caprolacton-Sparte „Capa" an den US-amerikanischen Chemiekonzern Ingevity (North Charleston, South Carolina / USA) für rund 590 Mio EUR. Teil der Transaktion ist der Produktionsstandort der Perstorp UK Ltd in Warrington / Großbritannien. Das Geschäft erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von rund 150 Mio EUR.

Der schwedische Konzern will sich fortan auf weiteres Wachstum in den verbliebenen Polyol-, Oxo- und Futtermittelaktivitäten fokussieren. So will das Unternehmen das Polyolgeschäft weiter ausbauen sowie in die Erzeugung phthalatfreier Weichmacher der „Pevalen"-Reihe investieren. Auch die Etablierung biobasierter Polyole will Perstorp vorantreiben.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Verwandte Meldungen

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg