PET: Coca-Cola und Pepsi distanzieren sich von US-Kunststoffindustrie

30.07.2019

Coca-Cola betreibt einige Partnerschaften zum verstärken RE PET-Einsatz (Foto: Coca-Cola)Coca-Cola betreibt einige Partnerschaften zum verstärken RE PET-Einsatz (Foto: Coca-Cola)

Unter starkem Druck unter anderem der einflussreichen Umweltschutzorganisation Greenpeace (Amsterdam / Niederlande) haben die Softdrink-Giganten Coca-Cola (Atlanta, Georgia / USA) und PepsiCo (Harrison, New York / USA) jetzt öffentlich den Austritt aus der Plastics Industry Association (Plastics, Washington D.C. / USA) erklärt.

„Die Unternehmen verstehen, dass sie nicht einerseits öffentlich erklären können, sie wollten der Verschmutzung durch Kunststoffe ein Ende setzen, und andererseits einen Verband finanziell unterstützen können, der weiterhin Lobbyarbeit für Wegwerf-Plastik praktiziert", glaubt der Leiter der US-Kampagne von Greenpeace, John Hocevar. Zugleich moniert Greenpeace aber weiterhin, keiner der beiden Konzerne hätte bislang eine überzeugende Gesamtstrategie zur Reduzierung des Kunststoffeinsatzes vorgelegt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
KWeb_Startseite_R3_300x200

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg