Pipelife: Produktion am deutschen Standort Bad Zwischenahn vor dem Aus

27.11.2023

Vor dem Aus: Die Produktion am deutschen Standort Bad Zwischenahn (Foto: Pipelife)Vor dem Aus: Die Produktion am deutschen Standort Bad Zwischenahn (Foto: Pipelife)

Der Rohrhersteller Pipelife (Bad Zwischenahn) will die Fertigung an dem einzigen deutschen Standort in Bad Zwischenahn einstellen. Dies teilte die Tochtereinheit des Baustoffkonzerns Wienerberger (Wien / Österreich) Ende Oktober nach einer wirtschaftlichen Prüfung des Werks mit. Betroffen sind 54 Mitarbeiter. Vor einigen Jahren hatte Pipelife den Standort bereits restrukturiert und die Belegschaft dabei um rund ein Drittel reduziert. 

Die Fertigung von Elektro-Kabelschutz- und Drainagerohren sowie Sonderschächten für den Infrastrukturbereich soll in Bad Zwischenahn noch bis in das zweite Quartal 2024 fortgeführt werden. Wann genau die Schließung dann erfolgen soll, ist noch nicht endgültig festgelegt. Die Vertriebsaktivitäten im Infrastrukturbereich seien von der Maßnahme nicht betroffen und werden an dem Standort unverändert fortgesetzt, heißt es ferner. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

big bag

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg