Playmobil: Spielwarenhersteller holt Reifenproduktion ins Hauptwerk

08.07.2022

Reifen, kommt nach Hause (Foto: Playmobil)Reifen, kommt nach Hause (Foto: Playmobil)

Für die rund 30 Beschäftigten in der Reifenproduktion von Playmobil (Zirndorf) dürfte die Entscheidung mittelfristig wohl auch einen privaten Umzug bedeuten – oder aber einen Jobwechsel. Denn der Spielwarenhersteller holt die bisher in Selb angesiedelte Spritzgieß-Produktion von Reifen ins knapp 200 km entfernte Werk nach Dietenhofen. Gespräche mit den Mitarbeitern beginnen gerade, allen werde ein Angebot unterbreitet, den Arbeitsort zu wechseln, sagte ein Sprecher auf Nachfrage.

Offiziell sind die Gründe vordringlich „ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele und eine Steigerung der Effizienz“, allerdings dürften angesichts der zuletzt schwachen Zahlen mögliche Einsparungen eine ebenso große Rolle spielen. Bis wann der Umzug vollzogen werden soll, ist nicht klar. Auch kommentierte ein Unternehmenssprecher Vermutungen nicht, dass in Dietenhofen nicht alle der knapp 30 Arbeitsplätze neu geschaffen werden sollen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg