Polypropylen: LyondellBasell erklärt Force Majeure in Knapsack

27.08.2021

LYB-Anlagen in Knapsack (Foto: LyondellBasell)LYB-Anlagen in Knapsack (Foto: LyondellBasell)

Wie aus unterschiedlichen Quellen zu erfahren war, hat LyondellBasell (LYB, Houston, Texas / USA) seit dem 20. August 2021 technische Schwierigkeiten bei der Polypropylen-Produktion im Chemiepark Knapsack. Dem Vernehmen nach soll das Unternehmen zudem Force Majeure für die dort produzierten Typen erklärt haben. Eine Bestätigung seitens LYB konnte die Redaktion allerdings nicht erhalten.

Erst vor wenigen Tagen hatte LYB die PP-Linie im nur wenige Kilometer entfernten Wesseling wieder angefahren und die dort seit dem 20. Mai bestehende Force Majeure auf „Moplen“-Typen aufgehoben.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg