Polypropylen: LyondellBasell offenbar mit Force Majeure für Ferrara

07.05.2021

Polypropylen-Anlage in Ferrara (Foto: LyondellBasell)Polypropylen-Anlage in Ferrara (Foto: LyondellBasell)

Noch immer gibt es keine offizielle Bestätigung seitens LyondellBasell (LYB, Houston, Texas / USA) für die kolportierte Force Majeure auf Polypropylen am italienischen Produktionsstandort Ferrara. Mehrere Verarbeiter berichteten im Gespräch jedoch, dass nach technischen Problemen zumindest drei niedrigviskose Typen für die Faserherstellung betroffen sein sollen. Diese werden unter anderem auch für die Herstellung von Filtern und Atemschutzmasken verwendet. Ob es auch Ausfälle bei den werkstofflichen Materialien gibt, ist nicht klar, dem Vernehmen nach sind die Lieferzeiten aber verlängert.

In Ferrara betreibt das Unternehmen eine vergleichsweise kleine PP-Anlage für spezielle Typen. Dort hat LyondellBasell im vergangenen Jahr eine Pilotanlage für das chemische Recycling in Betrieb genommen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg