PolyStyreneLoop: Deutsche EPS-Verarbeiter retten Recyclinganlage

27.06.2022

Kann den Betrieb jetzt wieder aufnehmen: Die EPS-Recyclinganlage in Terneuzen (Foto: IVH)Kann den Betrieb jetzt wieder aufnehmen: Die EPS-Recyclinganlage in Terneuzen (Foto: IVH)

Ein Konsortium mehrerer deutscher EPS-Verarbeiter hat PolyStyreneLoop (Terneuzen / Niederlande) aus der Insolvenz gerettet. Damit kann die erste industrielle Anlage für das Recycling von EPS-Dämmstoffen aus Abriss- und Sanierungsarbeiten ein Jahr nach Erstinbetriebnahme wieder an den Start gehen, wie der Industrieverband Hartschaum (IVH, Berlin) mitteilt.

Die niederländische PS-Loop BV ist nun eine hundertprozentige Tochter der German EPS Converters Group GmbH & Co KG (GEC). Dahinter stehen Beteiligungsgesellschaften der Unternehmensgruppen Bachl, Rygol Dämmstoffe sowie Brohlburg Dämmstoff- und Recyclingwerke. Unterstützt wird das Recyclingprojekt zudem von den EPS-Erzeugern BASF, Bewi, Sunpor, Synthos und Unipol, vom österreichischen Verarbeiter Hirsch, dem europäischen Dachverband Eumeps und dem Flammschutzmittel-Hersteller ICL. PolyStyreneLoop musste im März Insolvenz anmelden, da Bauverzögerungen aufgrund der Corona-Pandemie sowie steigende Energiekosten die Wirtschaftlichkeit des Projektes in Gefahr gebracht hatten.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg