PVA: EU-Kommission untersucht Dumping chinesischer Erzeuger

27.08.2019

PVA/PVB-Anlagen von Kuraray in Frankfurt-Höchst (Foto: Kuraray)PVA/PVB-Anlagen von Kuraray in Frankfurt-Höchst (Foto: Kuraray)

Auf Antrag von Kuraray (Tokyo / Japan) hat die EU-Kommission mit einer Anti-Dumping-Untersuchung auf Importe von Polyvinylalkohol (PVA) aus China begonnen. Betrachtet wird der Zeitraum vom 1. Juli 2018 bis zum 30. Juni 2019.

Nach den vorgelegten Unterlagen nahmen die chinesischen Importe innerhalb der Jahre 2015 bis 2018 um mehr als 60 Prozent zu, während der Verbrauch in Europa gleichzeitig um 2 Prozent abnahm. Kuraray beziffert den Preisverfall in dem Zeitraum mit fast 20 Prozent, der vorwiegend den Importen zugeschrieben wird. Die Tochtergesellschaft Kuraray Europe GmbH ist nach eigenen Angaben mit gut 50 Prozent der europäischen Gesamtkapazität größter hiesiger Produzent.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg