PVC: Ende der Force Majeure bei Vinnolit verbessert die Versorgungslage

01.06.2022

PVC-Rohre werden in großem Umfang benötigt, doch mit der Rohstoffversorgung hapert es nach wie vor (Foto: KI)PVC-Rohre werden in großem Umfang benötigt, doch mit der Rohstoffversorgung hapert es nach wie vor (Foto: KI)

Die guten Nachrichten zuerst: Westlake Vinnolit (Ismaning) hat die Aufhebung der Force Majeure auf PVC aus Knapsack und Köln noch vor dem kommenden Wochenende angekündigt. Die Anlage von Ercros (Barcelona / Spanien) in Spanien läuft rund, und auch von Anwil (Wloclawek / Polen) und Shin-Etsu (Tokyo / Japan) kommen keine Hiobsbotschaften. Bei Vynova (Tessenderlo / Belgien) sind ebenfalls alle Anlagen für VCM und PVC in Betrieb. Lediglich die Erzeugung von Ethylendichlorid im britischen Runcorn wird derzeit gewartet.

Und nun die schlechten Nachrichten: Die doch recht heftige Force Majeure bei Kem One (Lyon / Frankreich) besteht weiterhin, mit teilweise hohen Allokationen. Allein für Standardware liegen die Zuteilungen um 30 Prozent unterhalb der bestellten Mengen. Bei Inovyn (London / Großbritannien), die Anfang Mai 2022 Force Majeure für Lieferungen in ganz Europa erklärt hatten, laufen nach wie vor fast alle Werke gedrosselt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg