Recup: Pfandsystem jetzt an mehr als 10.000 Ausgabestellen verfügbar

18.03.2022

Mintgrün als Markenzeichen: Pfandbecher aus PP (Foto: Recup)Mintgrün als Markenzeichen: Pfandbecher aus PP (Foto: Recup)

Innerhalb eines Jahres hat der Pfand-Poolbetreiber für Mehrwegbecher und -schalen Recup (München,) die Zahl seiner Ausgabestellen von rund 6.000 auf mehr als 10.000 erhöht. Auf die mintgrünen Mehrwegbecher, die deutschlandweit in Cafés, Restaurants, an Kiosken oder Tankstellen erhältlich sind, wird 1 EUR Pfand fällig, während für die wiederverschließbaren Schalen 5 EUR Pfand erhoben wird. Produziert werden die PP-Becher von dem Allgäuer Kunststoffverarbeiter Adoma (Wangen im Allgäu); Hersteller der Schalen aus Polypropylen ist Crafting Future (Hannover).

Vom 1.1.2023 an gilt in Deutschland eine Mehrwegpflicht. Danach müssen Restaurants, Bistros und Cafés, die To-Go-Getränke und Take-Away-Essen im Angebot haben, ihre Produkte auch in Mehrwegverpackungen anbieten. Diese Pflicht gilt auch dann, wenn das Essen über Lieferdienste nach Hause gebracht wird. Außerdem müssen für alle Angebotsgrößen eines To-Go-Getränks entsprechende Mehrwegbecher zur Verfügung stehen.
 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg