Röchling: Kunststoffkonzern verlegt tschechisches Werk nach Tábor

12.08.2022

Aus der Vogelperspektive: der neue Standort in  Tábor (Foto: Röchling)Aus der Vogelperspektive: der neue Standort in Tábor (Foto: Röchling)

Der Kunststoffverarbeiter Röchling (Mannheim) hat seinen „Industrial“-Standort in Tschechien von Planá nad Lužnicí in das 10 km nördlich gelegene Tábor verlagert. Auf 7.000 m² Produktions- und fast 6.000 m² Lagerfläche werden dort extrudierte Platten und Schweißdrähte aus Polyethylen (PE-HD) und Polypropylen (PP) hergestellt. Der Umzug schaffe die Möglichkeit, die Produktionskapazitäten deutlich auszubauen, erklärte Franz Lübbers. Was das konkret heißt, sagte der CEO der „Industrial“-Sparte indes nicht.

Mit dem Standortwechsel ändert die Regionalgesellschaft – der Konzern ist seit 2003 in Tschechien vertreten – die Firmierung in Röchling Industrial Tábor; die rund 100 Mitarbeiter wurden übernommen. Neben Produktion und Logistik ist an dem neuen Standort auch der regionale Vertrieb abgesiedelt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150) KWEB_Rectangle 300x200

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg