RPC: Apollo bietet 3,8 Mrd EUR für Verpackungskonzern

24.01.2019

Teil des Verpackungsportfolios von RPC (Foto: RPC)Teil des Verpackungsportfolios von RPC (Foto: RPC)

Mit dem Übernahmevehikel Rome UK Bidco hat die Beteiligungsgesellschaft Apollo Global Management (New York / USA) am heutigen 23. Januar 2019 ein Gebot in Höhe von etwas mehr als 3,3 Mrd GBP (knapp 3,8 Mrd EUR) für den Kunststoffverpackungskonzern RPC (Rushden / Großbritannien) abgegeben. Der RPC-Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Jamie Pike bezeichnet die Offerte einstimmig als „fair und vernünftig" und rät den Aktionären zur Annahme.

RPC stand bereits seit einigen Monaten in Verhandlungen um einen Verkauf mit Apollo und dem zweiten Interessenten Bain Capital (Boston, Massachusetts / USA). Letzterer zog sich im Dezember 2018 dann aber zurück.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Verwandte Meldungen

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg