Russland: Russland-Sanktionen treffen K-Industrie unterschiedlich hart

13.04.2022

Sanktionen: russische Bankentürme in Moskau (Foto: Pexels/Aghyad Najjar)Sanktionen: russische Bankentürme in Moskau (Foto: Pexels/Aghyad Najjar)

Gute Nachrichten sind seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine Mangelware. Nach den Gräueltaten im Kiewer Vorort Butscha hat die EU jetzt weitere Sanktionen gegen den Aggressor beschlossen.
Inwiefern sich die bereits bestehenden Handelsbeschränkungen auf das Geschäft der deutschen Kunststoffverarbeiter auswirken, ist derweil nicht eindeutig zu bestimmen. Nachfragen bei einer Reihe von Unternehmen, die auf dem russischen Markt aktiv sind, liefen ins Leere. Die meisten Firmen, die in oder mit Russland Geschäfte betreiben, wollen sich zu dem Thema öffentlich nicht äußern – aus Angst vor strafrechtlichen Konsequenzen für ihre Mitarbeiter vor Ort. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Online-Report.

Gesprochen wird, wenn überhaupt, nur hinter vorgehaltener Hand. So berichtet ein deutscher Importeur von technischen Thermoplasten, dass Aktivitäten von Kunststoffunternehmen per se noch nicht sanktioniert seien. Die Lieferungen von und nach Russland liefen weiter – allerdings unter erschwerten Bedingungen: Die Kosten seien um das Dreifache angestiegen, die Lkw steckten bei der Einreise nach Deutschland teilweise bis zu vier Tage an der polnischen Grenze fest, und die Kreditkarten der russischen Brummifahrer funktionierten seit Mitte März nicht mehr.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg