Saudi Aramco: Anteilsübernahme von Reliance-Raffineriegeschäft beabsichtigt

15.08.2019

Die Raffinerie Jamnagar ist das Kronjuwel der Reliance-Geschäfte (Foto: Reliance Industries)Die Raffinerie Jamnagar ist das Kronjuwel der Reliance-Geschäfte (Foto: Reliance Industries)

Saudi Aramco (Dhahran / Saudi-Arabien) und Reliance Industries (RIL, Mumbai, Maharashtra / Indien) haben einen „Letter of Intent" (LOI) vereinbart, nachdem der saudische Gigant eine Beteiligung von 20 Prozent an den Raffinerie- und Petrochemiegeschäften des indischen Großkonzerns übernehmen soll.

Das Geschäft wird mit 75 Mrd USD bewertet, was einen Transaktionsumfang von 15 Mrd USD ergibt, heißt es in einer Reliance-Mitteilung. Das wäre eines der größten ausländischen Investitionsvorhaben, die jemals in Indien getätigt wurden. Der Deal steht im Zusammenhang der strategischen Entwicklung Aramcos im Rahmen der „Saudi Vision 2030", die eine stärkere Downstream-Integration vorsieht.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg