SKZ: Projekt zur CO2-Bilanzierung von Kunststoff-Rezyklaten

17.04.2020

SKZ und Kunststoffaufbereiter wollen einheitliche Standards für die CO2-Bilanz von Rezyklaten etablieren (Abb.: SKZ)SKZ und Kunststoffaufbereiter wollen einheitliche Standards für die CO2-Bilanz von Rezyklaten etablieren (Abb.: SKZ)

Im Rahmen des im April 2020 gestarteten Forschungsvorhabens „SCO2RE" für Rezyklate aus post-industriellen technischen Kunststoffen arbeiten das Kunststoff-Zentrum SKZ (Würzburg) und die drei Kunststoffaufbereiter Hoffmann + Voss (Viersen), MKV (Beselich-Obertiefenbach) und Pentac Polymer (Groß-Umstadt) derzeit an einheitlichen und branchenweit akzeptierbaren Berechnungsregeln für die CO2-Bilanzierung.

Ziel ist eine praxistaugliche und vergleichbare Methode zur Berechnung des ökologischen Fußabdrucks und der CO2-Bilanz auf Produktebene. Zur Entwicklung eines solchen einheitlichen Standards ist laut SKZ die Einbindung vieler Akteure aus der gesamten Branche wichtig. Interessierte Organisationen und Personen sind daher eingeladen, sich in das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderte Projekt einzubringen.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg